Gesichtsepilation – Diese sechs Tipps solltest Du beherzigen

Immer mehr Frauen verzichten auf den Rasierer und entscheiden sich die Haare durch eine Epilation zu beseitigen. Vor allem zur Entfernung eines Damenbartes sollte man sich für den Gesichtsepilierer entscheiden. Das bringt einige Pluspunkte: Die Epilation verspricht glatte und geschmeidige Haut bis zu 5 Wochen und ist in aller Regel deutlich hautfreundlicher als ein Rasierer. Doch einige Tipps sollten beachtet werden, wenn man die Prozedur schmerzfrei überstehen will. Nachfolgend möchten wir Dir sechs hilfreiche Tipps vorstellen.

Vorteile der Epilation

– Lange Wirkung: Haare wachsen erst nach mehreren Wochen nach
– Hautschonend: Verzichte auf Pickel und Schnittwunden nach der Rasur
– Günstig: Für die Behandlung brauchst Du in der Regel kein Schaum oder anderes Zubehör

Tipp 1 : Bleib cool und nimm Dir Zeit

Es bringt nichts, wenn Du die Epilation unter Zeitdruck erledigst. Wenn Du unter Stress stehst, werden die Nervenenden gereizt. Das kann die Behandlung mit einem Gesichtepilierer für Dich schmerzhafter machen. Unsere Empfehlung: Epiliere Dich nur in einer ruhigen Minute und mach Dir zur Entspannung gegebenenfalls deine Lieblingsmusik an.

Tipp 2 : Achtung: Langes Haar vorerst abschneiden

Lange Haare solltest Du vorab immer stutzen. Nur kurze Härchen können effektiv von den Pinzetten des Epilierers gegriffen werden. Rasiere Dich vor der ersten Epilation am besten und lasse die Haare dann 3-4 Tage nachwachsen. Anschließend kannst Du die kleinen Stoppeln perfekt mit dem Epilierer herausziehen.

Tipp 3 : Gesichtsepilierer mit Massageaufsatz

Klingt zunächst erst einmal nach einem schlechten Scherz, oder? Doch wenn Du Dir einen Gesichtsepilierer kaufst, achte bitte auf einen Massageaufsatz. Damit kannst Du die Durchblutung der Haut fördern. Somit können die nervigen Härchen anschließend deutlich angenehmer aus der Haut gezogen werden. Viele Geräte von Braun sind mit einem solchen Aufsatz ausgestattet.

Tipp 4: Vor der Behandlung solltest Du Härchen im Gesicht weich machen

Bevor Du den Epilierer im Gesicht ansetzt, solltest Du dein Gesicht mit lauwarmen Wasser reinigen .Auch das stimuliert die Durchblutung und macht die Haare grundsätzlich weicher. So können sie von den Pinzetten des Epilierer leichter gezupft werden.

Tipp 5: Straffe deine Haut

Während Du den Gesichtsepilierer verwendest, solltest Du deine Haut mit der freien Hand straffen. Dadurch lassen sich die Härchen besser entfernen.

Tipp 6: Pflege deine Haut nach der Behandlung

Egal ob Sugaring, Rasierer oder Epilierer: Nach jeder Haarentfernung ist die Haut zunächst einmal gereizt. Um sie beim Heilungsprozess zu unterstützen, solltest Du danach naturbelassene Feuchtigkeitscremes verwenden. Wir empfehlen beispielsweise ein Gel mit Aloe Vera.

You may also like...